Konzept für Kommunikation und Kooperation – 4 Punkte

1.    Nationale Rahmenbedingungen


Nicht zutreffend. 

2.    Mögliche Aktivitäten / Inhalte


a.    Grundvoraussetzungen


Beschluss und Ressourcen

  • Beschluss, Budget und Ressourcen zur Erarbeitung des Konzepts
  • Interner / externer Auftrag erteilt
  • klare Organisation mit Zuständigkeiten

Hauptaktivität: Erarbeitung Kommunikations- und Kooperationskonzept

  • Kommunikations- und Kooperationskonzept wird erstellt

Qualitative Eigenschaften des Konzepts
Das Konzept umfasst u.a.:

  • Zielpublikum (z.B. Pendler, Hausbesitzer, Mieter, Industrie, Gewerbe)
  • Aktivitäten
  • Verantwortlichkeiten
  • Kosten
  • Zeitplan
  • Wirkung

b.    Weiterführende Schritte


Zusatzaktivitäten

  • Es besteht ein Jahreskonzept (als Grundgerüst).
  • Regelmäßige Aktualisierung, Mehrjahresplanung
  • Hilfestellung von Bürger*innen, Vereinen, die Projekte im Klimaschutzbereich initiierten wollen (sei es administrativer, beratender, finanzieller Natur)

Partizipation

  • Einbezug der Akteure
  • Regelmäßige Erhebungen werden durchgeführt und fließen in die Planung ein

3.    Indikatoren zur Nachverfolgung der Wirkung


Nicht zutreffend.

4.    Hilfestellung / Arbeitswerkzeuge


Angebote der NordSud- und Umwelt-Koordination des Klima-Bündnis Lëtzebuerg

5.    Praktische Beispiele 

6.    Hinweise

  • Circular Economy Maßnahme
  • Klimaanpassungsmaßnahme
     
Neueste Medien
Rundschreiben des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung
pdf - 2.09 MB
Webinar Klimapakt - Naturpakt (11. Dezember 2020)
Präsentation des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung
pdf - 1.56 MB
Liste der Klima-Fachberater
pdf - 309.1 KB
Liste der Basis-Klimaberater
pdf - 318.85 KB