Klimapaktcheck – 6 Punkte

1.    Nationale Rahmenbedingungen


Nicht zutreffend. 

2.    Mögliche Aktivitäten / Inhalte


a.    Grundvoraussetzungen


Hauptaktivität: Beschluss zu Klimapaktcheck

  • Ein Beschluss zur Einführung eines Klimapaktchecks ist gefasst. 

Qualitative Eigenschaften des Beschlusses zum Klimapaktcheck

  • Prozess ist klar definiert (bei welchen Projekten und zu welchem Zeitpunkt im Projekt wird wer mit einbezogen, um den Klimapaktcheck durchzuführen, interne Kommunikation des Resultats) 
  • Verantwortlichkeiten und Kompetenzen (wer hat welche Entscheidungsbefugnisse/ Handlungskompetenzen, welche Themen werden geprüft)
  • Controlling (wie wird überprüft, dass der Klimapaktcheck zum Einsatz kommt, dass ggf. Projekte angepasst werden)

b.    Weiterführende Schritte


Umsetzung Beschluss Klimapaktcheck

  • Der Klimapaktcheck wird bei sämtlichen Entscheidungen/Infrastrukturprojekten durchgeführt die einen Einfluss auf die übergeordneten Themenbereiche des Klimapakts haben (siehe 1.1.1), bei größeren (finanziellen) Entscheidungen werden die für den Klimapaktcheck Verantwortlichen pro-aktiv und frühzeitig von den Projektverantwortlichen informiert und mit einbezogen.

3.    Indikatoren zur Nachverfolgung der Wirkung


Empfohlene Indikatoren

  • Anteil Projekte (gemessen am Gesamtbudget), welche einen Klimapaktcheck durchlaufen haben.

4.    Hilfestellung / Arbeitswerkzeuge

  • Projekt „Klimawirkungsprüfung“ (Klima-Bündnis Lëtzebuerg, steht im Laufe des Jahres 2021 zur Verfügung)

5.    Praktische Beispiele 


Nicht zutreffend. 

6.    Hinweise


Nicht zutreffend.
 

Neueste Medien
Rundschreiben des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung
pdf - 2.09 MB
Webinar Klimapakt - Naturpakt (11. Dezember 2020)
Präsentation des Ministeriums für Umwelt, Klima und nachhaltige Entwicklung
pdf - 1.56 MB
Liste der Klima-Fachberater
pdf - 309.1 KB
Liste der Basis-Klimaberater
pdf - 318.85 KB